Römerbrückl
Dorfmitte Pfatter
Dorf neben Natur
Donau

Neujahrsgruß

03.01.2022 Hier finden Sie den Neujahrsgruß des 1. Bürgermeisters Johann Biederer:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie Glück, Wohlergehen, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit.

Wie sich unsere Prioritäten im Leben verschieben können, das haben wir alle im vergangenen Jahr gemerkt. „Bleiben Sie gesund“ - dieser Satz zeigt uns, wie der Stellenwert von Gesundheit aber mit Sicherheit auch der Schutz von Familie und engen Freunde noch einmal gestiegen ist.  

Sicher hat uns vieles gefehlt im vergangenen Jahr - der gemeinsame Konzertbesuch, das gemeinsame Feiern, die Urlaubsreise oder sich einfach in den Arm zu nehmen. Aber wir sind auch näher zusammengerückt, haben uns gegenseitig in schwierigen Situationen unterstützt. Ärzte, Pflegekräfte sowie zahlreiche weitere Berufsgruppen arbeiten nach wie vor unter höchsten Belastungen. Nicht zuletzt sind Sie, die Bürgerinnen und -bürger eine große Hilfe, indem Sie die Corona-Regeln einhalten.


Auch in den kommenden Monaten liegen bestimmt noch viele Einschränkungen vor uns. Deshalb bitte ich Sie, weiter durchzuhalten und sich an die Regeln zu halten. Ich bin mir aber sicher, dass wir diese große Herausforderung gemeinsam meistern werden, wenn wir zusammenhalten und uns so verantwortungsvoll verhalten, wie uns dies in unserer Gemeinde vorbildlich gelungen ist.  

Den verantwortlichen Politikerinnen und Politikern in unserem Land, aber auch überall auf dieser Welt wünsche ich, Gemeinsamkeiten ihrer Handlungsmöglichkeit in den Vordergrund zu stellen, anstatt Spaltung, Ausgrenzung und Egoismus walten zu lassen und so zu einem friedfertigen und konstruktiven Miteinander zu finden.

Dank und Respekt an alle, die uns in diesem Jahr haupt- oder ehrenamtlich helfend begleitet haben: in den medizinischen Einrichtungen, Seniorenheimen und karitativen Organisationen, in Schulen und Kindergärten, bei der Polizei und der Feuerwehr, in Gesundheits- und Ordnungsämtern, im öffentlichen Personennahverkehr oder im Einzelhandel.

Dank auch an die, die im Sinne der Gemeinschaft aufeinander Rücksicht genommen und Verständnis aufgebracht haben. Ohne Sie hätten wir die Herausforderungen des Jahres 2021 nicht so bestehen können, wie wir es erlebt haben.


Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen im neuen Jahr und wünsche mir, dass wir in unserem wirtschaftlichen, politischen und ehrenamtlich gesellschaftlichen Handeln stets den Gleichklang von Ökonomie, Ökologie und sozialem Ausgleich im Auge behalten.

Das zurückliegende Jahr hat gezeigt, dass wir vieles bewältigen können, so lange wir alle gemeinsam handeln und zusammenhalten. Gehen wir gemeinsam die Herausforderungen des neuen Jahres an!

 

Pfatter, im Januar 2022

 

Ihr Johann Biederer

Bürgermeister

Kategorien: Aktuelles

Pfatterer_Zeiln_3.JPG